Hobbes heute

Ein lauter Schrei erschüttert die Türme des Anwesens von Familie Cavendish. Ein ganz schriller, sehr hoher und angsterfüllter Schrei, wie von einem Menschen, der sein Ende im Feuer findet- es war verabscheuend. Er zerbrach durch seine übernatürliche Frequenz die schönen Handarbeiten, die ihren Platz in dem Glasschränkchen neben Thomas Hobbes´Bett finden. „Neiiiiiinnn, bitte, bitte erlös mich von diesen schlimmen und nicht menschenwürdigen Leiden. Ich trage … Hobbes heute weiterlesen

Mein kritischer Blick auf und in die Politik

Ich, Thomas Hobbes, bin seit mehreren Wochen wieder auf dieser Erde unterwegs, nachdem ich eigentlich schon mehr als 300 Jahre verstorben war, erstand ich wieder auf und bin zufällig in Deutschland gelandet. Ich habe bemerkt, dass sich seitdem ich gestorben bin bis zur heutigen Zeit, so einiges verändert hat. Ich bin überrascht, dass man hier eine Staatsform namens Demokratie benutzt. Ich habe mich darüber etwas … Mein kritischer Blick auf und in die Politik weiterlesen

freie Ethikstelle am Pädagogium

Bei der Recherche, was ich mit meinem neu gewonnenen Leben  anfangen soll, bin ich auf die Stellenausschreibung des Pädagogiums gestoßen. Das soll meine Chance werden, meine Theorie in die Realität umzusetzen, sodass ich auch auf diesem Weg Ihnen und euch meine Bewerbung präsentieren möchte. Mein Bewerbungsanschreiben finden Sie hier. Meinen Lebenlauf sehen Sie hier. freie Ethikstelle am Pädagogium weiterlesen

THP – DIE Partei wird neu gegründet

Neben den „Grauen Panthern“, der „Piratenpartei“, den typisch Linken, Rechten oder auch den Parteien der Mitte habe ich mich entschlossen, eine eigene Partei zu gründen. Nach der Lektüre meiner Gründungsrede wird es für Sie selbstverständlich sein, wen Sie wählen werden: „Meine Damen und Herren, Verantwortung ist ein Wort, das viele Menschen verschreckt. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass jeder Mensch sein eigener Herrscher ist. Mein … THP – DIE Partei wird neu gegründet weiterlesen

Sinnsuche nach meiner Wiederauferstehung

Timur Vermes hat es mit seinem Protagonisten vorgemacht, indem ein Verstorbener aufersteht und die Realität auf seine Weise erlebt. Über die Grenzen von Humor, Ironie und Sarkasmus, und wie weit diese gehen dürften, wurde in diesem Zusammenhang viel gestritten. So weit möchten wir von unserem Ethikkurs am Päda nicht gehen – aber bei uns ist auch ein Verstorbener auferstanden, der uns beauftragt hat, seinen eigenen Weblog … Sinnsuche nach meiner Wiederauferstehung weiterlesen